Tag 1

Edinburgh → Carlisle → Brampton

2016-06-26
Catharina Fröschle


Nachdem wir am Samstag in Edinburgh angekommen sind, ging es am Sonntag auch schon weiter, nämlich mit dem Zug von Edinburgh nach Carlisle.

Der Zug ist um ca. 11 Uhr abgefahren und eine Stunde später sind wir schon in Carlisle angekommen. Dort hat uns ein freundlicher Mann vom Gepäckservice die Koffer abgenommen, um diese zusammen mit Sabrina u nd Lucia zu unserem Haus in Brampton zu fahren.

In Carlisle haben Marisa und Tatjana uns über die Stadt informiert. Danach haben wir uns auf den Wag nach Brampton gemacht.

Zuerst sind wir auf dem Hadrian’s Wall Path gelaufen, über Wiesen, neben einem Golfplatz und durch kleine Siedlungen. Später, als ein Teil des Weges gesperrt war, sind wir neben einer Schnellstraße entlang g ewandert. Da hat es dann auch angefangen leicht zu regnen. Kurze Zeit später - aber gefühlt mindestens eine Stunde später - sind wir wieder auf den Hadrians Wall Path gestoßen. Der Weg hat uns dann über zahlre iche Weiden mit Kühen und Schafen geführt, wo man bei jedem Schritt aufpassen musste, wo man hintritt.

Irgendwann sind wir dann in Newtown angekommen. Von da an sind es, laut den Verkehrsschildern noch zwei Meilen nach Brampton gewesen. Mittlerweile hat es bereits in Strömen geregnet.

Christian und Moritz sind irgendwann voraus gerannt, um das Fußballspiel (Deutschland–Slowakei) nicht zu verpassen.

Wir anderen sind dann so gegen 19.00 Uhr ziemlich durchnässt angekommen.

Das Haus ist richtig cool, riesengroß und echt schön. Am Abend hat Sabrina für us Nudeln mit Tomatensoße gekocht. Der restliche Abend ist dann relativ ruhig verlaufen.